Den Bitclub verstehen lernen Teil II

Um am vorigen Thema – Den Bitclub verstehen lernen … – anzuschließen wird es jetzt für Partner interessant.

Warum Bitclub ? Im Bitclub gibt es auf alle Reinvestitionen DEINER Partner und Kunden Provisionen. Und hier bekommt das Sprichwort „Kleinvieh macht auch Mist“ eine neue Bedeutung, sofern man gerade am Anfang ist. Natürlich greift hier in der Zukunft das Gesetzt der großen Zahlen. Denn um so mehr Partner und Kunden, um so mehr Provisionen. Aber auch diese Dimension muss man erstmal verstanden haben. Dann aber denke ich zündet es bei so manchem.

Es gibt Provisionen in verschiedenen Größen – Bitte anschnallen, das wird echt Hammer !

Wir hatten im Teil I besprochen, dass man mit einem Poolkauf startet. Wenn einer Deiner Partner oder Kunden dies tut, dann bekommst Du eine Provision (Achtung: auf die 99 $ gibt es keine Provisionen). Jetzt kommt es darauf an in welchem Team Deine Partner und Kunden landen.

Der erste und zweite Partner (egal wo dieser in der Matrix landet) bringt Dir 5 % auf Pool-Anteil-Käufe. Der dritte, vierte und fünfte bringen Dir 6 %. Der sechste, siebte und achte 7 % und ab dem neunten direkten Partner oder Kunden dann 8 %. Auf die Differenzprovisionen zwischen deinen direkten und deren direkten gehen wir jetzt mal noch nicht ein.

Provisonen%202.jpg

Das Gleiche Prinzip gilt bei den Nachkäufen, also den Reinvestitionen, welche bis zu einem gewissen Prozentsatz zwingend sind und LEBENSLANG gezahlt werden. Dort bekommst Du für den ersten und zweiten 10 %, den dritten, vierten und fünften 12 %, den sechsten, siebten und achten ganze 15 % und ab dem neunten Partner oder Kunden sogar 18 %.

Provisonen%201.jpg

Auch hier gehen wir erstmal nicht auf die Differenzboni ein, wobei die natürlich dann das Kraut erst so richtig fett machen … 😉

Wenn man auch das verstanden hat, dann weiß man, was hier für ein Business am Start ist. Und welche Mechanismen ineinander greifen und es kein Wunder ist, dass es bereits nach 2 Jahren des Bestehens des BitClubNetwork Leute gibt, die bei Zeiten erkannt haben was hier möglich. Sie verdienen heute schon 6stellig im Monat.

Da ich erst angefangen hatte zu verstehen, ist das bei mir natürlich nicht so, aber „so what“ – wir haben eine Zukunft vor uns und das es funktioniert muss man nicht mehr bezweifeln. Trotzdem auch hier noch ein Screenshot:

Provisonen%203.jpg

Das ist erst der Anfang und ich kann nur jedem raten, sich mit dem BitClub auseinander zu setzen.

Weitere Beiträge zum besseren Verständnis kommen.

In eigener Sache:

Ich bin zum BC gekommen, weil mich jemand geworben hatte. Der allerdings war selbst nicht in der Lage, mir das alles zu erklären und ein Gespräch mit seinem Sponsor kam auch nie zu Stande. Wieder einmal musste ich mir alles selbst erarbeiten.  Stück für Stück gelingt mir das und meine Begeisterung wird immer größer. Daran sieht man aber auch, wie wichtig es ist, dass die Leute verstehen, was hier abgeht um sich wirklich damit zu identifizieren. Und wenn erstmal die Begeisterung da ist, gibt es kein Halten mehr geben.

Und im Unterschied zu anderen auch hier auf der Plattform vorgestellten Unternehmen, die mit Geldinvestitionen zu tun haben, gibt es hier kein Problem  mit so Sachen wie Beraterhaftung und § 34 f und solchen Dingen. Der BitClub ist ein astreines Network mit einem Produkt (die Hardware, die ich mit den Poolanteilen erwerbe). Und im Gegensatz zu anderen Produktnetworkunternehmen, die sich mit z.B. Parfüm, Kosmetik oder Nahrungsergänzung beschäftigen, kann es hier NICHT passieren, dass Dir ein aufgebautes Team wieder zusammen bröselt, weil die Produkte nicht mehr gekauft werden. Es findet ein ständiger und lebenslanger Nachkauf in den Pools statt (mit ständig steigendem Ertrag). Einzig für die Duplikation muss auch hier wie überall jeder selbst sorgen. Aber mit so einem Network sollte das recht einfach gehen. Und man kann Leute mit auf die Reise nehmen, die sich eigentlich mit Duplikation schwer tun. Dazu später mehr.